Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Praxisadresse
- Fachpraxis für med. Hypnose -
Breite Str. 86
56626 Andernach
Tel.: 0 26 32 / 94 54 888
Wir rufen Sie gerne zurück





Hypnose bei Anorexie


Was ist Anorexie?


Die Anorexie (Anorexia Nervosa), auch Magersucht genannt, ist eine Form der Essstörung, bei welcher Betroffene die Nahrungsaufnahme verweigern und sich teilweise in lebensbedrohliche Zustände hungern. Durch psychische Probleme ausgelöst, geht es anfangs meist darum, möglichst viel Gewicht zu verlieren und nicht wieder zuzunehmen. In wenigen Fällen besteht von Anfang an ein gewisser Ekel vor dem Essen, sodass es irgendwann gänzlich verweigert wird. Mit der Zeit entwickeln Betroffene eine Sucht nach dem Gefühl der inneren, körperlichen Leere. Lebensmittel im Mund und Magen, oder der gesamte Vorgang des Verdauens, werden als ekelerregend empfunden. Teilweise entwickelt sich eine regelrechte Phobie vor der geringsten Gewichtszunahme, vor Lebensmitteln, dem Essen an sich oder vor Allem gleichzeitig. Der Hungerzustand kann zur Sucht werden, welche sich kaum noch kontrollieren lässt. Dieser Zustand wird von Betroffenen jedoch als wohltuend und befriedigend erlebt. Dadurch wird das Belohnungssystem im Gehirn aktiviert, ganz ähnlich wie bei einer Drogensucht. Es fällt Betroffenen im Laufe der Zeit immer schwerer, zu essen. Normales Essverhalten wird einfach verlernt. Magersüchtige identifiziert sich so stark mit der Anorexie, dass sie glauben, ohne diese nicht existieren zu können. Ohne therapeutische Unterstützung finden die wenigsten in ein normales Essverhalten zurück. Selbstversuche ohne professionelle Hilfe, lösen einen massiven, inneren Druck aus, der von Betroffenen kaum ertragen werden kann.

Was sind die Ursachen der Anorexie und wie kann sie therapiert werden?


Allen Essstörungen liegt immer ein emotionales Problem zu Grunde. Situationen oder Gefühle die in der Vergangenheit erlebt nicht adequat verarbeitet werden konnten führen zu einer andauernden Belastung des Nervensystems.
Die Magersucht selbst ist lediglich ein reines Ausweichverhalten des Unterbewusstseins um sich mit den belastenden Gefühlen nicht beschäftigen zu müssen. Ziel einer Therapie muss es also sein, diese Gefühle endlich zu verarbeiten. Dies ist jedoch keine bewusste Entscheidung des Patienten. Der Verarbeitungsprozess findet fast ausschließlich auf unbewusster Ebene statt.

Wie kann Hypnose bei der Heilung helfen?


Durch die Hypnosetherapie kann große Erleichterung verschafft werden. Mit Hilfe eines geeigneten Therapeuten ist es Patienten möglich, tief in ihr Unterbewusstsein vorzudringen und die Schalter umzulegen. Häufig werden weniger Therapiesitzungen benötigt, als in konventioneller Therapie. Dies hängt jedoch vom Einzelfall ab und kann nicht pauschalisiert werden. Ausschlaggebend ist die Mitarbeit des Patienten. Hypnosetherapie kann nur so viel verändern, wie der Patient zulässt. Dabei ist er keinesfalls willenlos. Niemand muss Angst haben, etwas zu tun, was er nicht will. Mit der sogenannten Showhypnose hat die Hypnosetherapie nichts zu tun. Der Zustand des Hypnotisierten lässt sich am besten als Zustand konzentrierter Wachheit beschreiben. Der Patient bekommt alles mit was um ihn herum geschieht. Auch kann er die Behandlung jederzeit unterbrechen. Es kann nichts passieren, was der Mensch nicht möchte.

Heilung duch Hypnose?


Hypnose kann Menschen, die an sich und ihren Erkrankungen arbeiten müssen, eine große Hilfestellung sein. Sie kann diese Arbeit stark erleichtern. Jedoch nimmt sie dem Patienten diese Arbeit nicht ab. Sie zaubert Erkrankungen nicht einfach davon. Auch das Versprechen auf garantierte Heilung wird kein seriöser Therapeut geben können, denn die Hypnosetherapie ist nichts als ein therapeutisches Werkzeug, um dem Patienten die Arbeit zu erleichtern. Auch hängt der Behandlungserfolg entschieden davon ab, wie sehr der Patient sich für die Behandlung öffnen kann und auch das Vertrauensverhältnis zum Therapeuten ist von großer Wichtigkeit. Wer den so wichtigen Zustand der Tiefenentspannung erreichen möchte, sollte sich insgeheim nicht gegen die Therapie sträuben. Das Vertrauensverhältnis zwischen Therapeut und Patient sollte an oberste Stelle gesetzt werden.

Hilfe bei Anorexie und anderen Essstörungen in Koblenz


Gerne beraten wir Sie, ob eine Hypnose für Sie überhaupt in Frage kommt und klären Sie offen über die Erfolgsmöglichkeiten einer Hypnosetherapie auf.


Heilpraktiker
in und um Neuwied auf jameda
Bewertung wird geladen...
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü